Palcoyo – Der weniger überlaufene Regenbogenberg

Um eine weniger herausfordernde Alternative zum Vinicunca Regenbogenberg zu finden, haben wir unsere Wanderschuhe angezogen und sind zum Palcoyo, dem alternativen Regenbogenberg, gefahren.  

Im Gegensatz zum Instagram-Phänomen, das der Vinicunca Regenbogenberg ist, ist Palcoyo ein Insidergeheimnis unter Einheimischen. Dank seines kurzen und sanften Anstiegs ist Palcoyo für jedermann geeignet.  Außerdem ist Palcoyo weitaus weniger besucht und ist somit der beste Ort, um die vielfarbigen Berge zu genießen, ohne auf den perfekten Sekundenbruchteil für ein Foto warten zu müssen. Hier ist der Ablauf dessen, was der Tag auf dem Weg zu diesem prismenförmigen Phänomen beinhaltet:

05:30 – Die Abfahrt von Cusco

Nachdem wir uns alle im Büro mit unseren Rucksäcken gefüllt mit zusätzlichen Jacken und Pollovern (in Vorbereitung auf eine möglicherweise kalte Wanderung) getroffen haben, holte uns unser Fahrer ab und entführte uns auf unser Abenteuer Richtung Palcoyo.

09:00 – Ankunft in Chulluca, wo die Wanderung beginnt

Der Parkplatz für die Wanderung liegt direkt unter dem ersten Regenbogenberg. Wir empfehlen, hier eine kurze Toilettenpause einzulegen, da es hier die einzigen Toiletten auf dem Gelände gibt. Sie müssen 1 Sol für die Benutzung bezahlen, aber Sie erhalten dafür etwas Toilettenpapier. Am wichtigsten ist, dass die Toiletten durchaus sauber waren.

09:20 – Unser erster Aussichtspunkt (schon!!)

Nach etwa 20 Minuten sehr leichten Spazierens erreichten wir den ersten Aussichtspunkt mit Blick auf den ersten Regenbogenberg. Wie Sie auf dem Foto unten sehen können, waren wir die einzigen Besucher zu diesem Zeitpunkt. Von unserem ersten Aussichtspunkt konnten wir die farbenfrohe Berglandschaft, eine Dame, die ihre Llamas hütete, und den Parkplatz sehen.

Wanderin am ersten Aussichtspunkt
Hirtin und grasende Llamas auf dem Palcoyo Trek

09:50 – Aussichtspunkt Nummer 2

Weitere 30 Minuten später (und noch immer auf der gleichen leichten Wanderung) fanden wir uns beim zweiten Aussichtspunkt wieder. Von dort konnten wir das bunte Farbenspiel und das umliegende „Rote Tal“ sehen.

Drei Wanderer beim zweiten Aussichtspunkt auf der Palcoyo Wanderung

10:20 – Zeit für Aussichtspunkt Nummer 3

Aussichtspunkt 3 war unserer Meinung nach der beste, da er uns den schönsten farbenfrohen Blick auf die Berge bot und er auch am ähnlichsten zu der auf Instagram berühmten Aussicht des berühmten Regenbogenbergs war.

Llamas laufen umher mit farbenfrohen Bergen im Hintergrund auf dem Palcoyo Trek

Der Unterschied ist, dass wir fast die einzige Gruppe hier waren und Zeit hatten, uns zu setzen, nachzudenken und die Aussicht zu genießen, ohne uns Gedanken zu machen, jemandem ins Bild zu geraten.

10:40 – Der Mars-ähnliche Steinwald

Nach einem kurzen Rückweg vom dritten Aussichtspunkt wechselten wir den Pfad und gingen für ein paar Minuten in Richtung des höchsten Punkts der Wanderung (auf 4900 m). Hier ändert sich die Szenerie dramatisch, da die farbenfrohen, „sanften“ Berge sich in einen gezackten Steinwald verwandeln, dessen Felsen sich durch die Erdkruste nach oben zu schieben scheinen.

11:20 – Die Rückfahrt

Wir wanderten kurze 40 Minuten wieder hinab zu unserem Fahrer, der bereits wartete. Dann legten wir einen kurzen Halt beim Roten Fluss ein. Dies können Sie auch am Beginn Ihrer Wanderung tun oder auch auf dem Weg nach/von Combatapa. Die rote Färbung ist ein einzigartiges Phänomen, das vom die mineralreichen Hügel herabrinnenden Regenwasser hervorgerufen wird. Sehr zu empfehlen für die Fotosammlung!

13:50 – Eine Inka-Seilbrücke

Wir nahmen uns etwas Zeit, um uns in Checacupe die Beine zu vertreten, als Vorbereitung auf den letzten Abschnitt unserer Fahrt zurück nach Cusco. Dort ist die Checacupe Brücke zu finden, eine der letzten Inkabrücken, die heute an derselben Stelle steht wie vor über 500 Jahren! Von beeindruckend zu sprechen, ist eine Untertreibung für dieses bemerkenswerte Stück lebendiger Geschichte.

15:30 – Zurück in Cusco

Die 2-stündige Fahrt von Checacupe gab einigen von uns Zeit, ein Nickerchen im Auto zu machen (während andere, wie ich, die Gelegenheit nutzten, um diesen Blogartikel zu schreiben). Es war ein toller Samstag. Und wir müssen anmerken, dass Palcoyo das Rennen machen würde, wenn wir uns zwischen Vinicunca und Palcoyo entscheiden müssten!

My account Wishlist