Machu Picchu Regeln 2022

Letztes Update am 26.07.2022

Zum Schutz und Erhalt des Weltkulturerbes Machu Picchu haben die peruanischen Behörden umfassende Bestimmungen erlassen, die den Besuch von Machu Picchu, der umliegenden Berggipfel und des Inka Trails regeln. Hier finden Sie die für Ihren Besuch aktuell relevanten Bestimmungen.

Besuchsregeln

Am Eingang muss jeder Besucher sein Ticket und seinen Reisepass vorweisen. Studenten müssen hier auch ihren gültigen Studentenausweis vorlegen.

Für den Zutritt zu Machu Picchu ist der Nachweis einer COVID 19-Impfung erforderlich (physische und digitale Impfnachweise werden akzeptiert). Falls kein Impfnachweis vorgelegt werden kann, wird auch ein negatives PCR-Testergebnis akzeptiert.

Der Einlass ist nur innerhalb des gebuchten Zeitfenster von 60 min gestattet, der Zutritt vor oder nach diesem Zeitfenster ist nicht möglich.

Die Besuchsdauer ist grundsätzlich auf maximal 4 Stunden beschränkt. (Ausgenommen davon sind nur die Tickets für die umliegenden Berggipfel Wayna Picchu, Machu Picchu Mountain und Huchuy Picchu, die einen längeren Eintritt ermöglichen.)

Das Eintrittsticket berechtigt zu einem einmaligen Eintritt. Das Verlassen und Wiederbetreten der Zitadelle mit demselben Ticket ist nicht möglich (Ausnahme: Ticket für Machu Picchu Mountain für Besuch der Route 3).

Für den ersten Besuch von Machu Picchu wird die Begleitung durch einen offiziellen Guide empfohlen, ist aber nicht zwingend. Gruppen bis 10 Personen müssen stets durch einen/mehrere Reiseleiter begleitet werden. Dabei ist ein Reiseleiter je 10 Besucher vorgeschrieben (größere Gruppen nicht gestattet).

Große Taschen, Lebensmittel sowie Einwegflaschen dürfen nicht mit in die Zitadelle genommen werden. Sie dürfen lediglich eine kleine Tasche mit sich führen. Gehstöcke oder Wanderstöcke sind nur für körperlich beeinträchtigte und ältere Besucher erlaubt.

Machu Picchu Karte & Besuchsrouten

Machu Picchu - Karte der Zitadelle mit den vorgegebenen Besuchsrouten

Für den Besuch von Machu Picchu gelten fixe Routen durch die Anlage mit beschränkten Kapazitäten. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die 4 offiziellen Routen (siehe auch auf der Karte oben):

  • Route 1 (oberer kurzer Rundgang, rot): diese Route führt vom Eingang durch den oberen Sektor, über landwirtschaftliche Terrassen, vorbei am Haus des Wächters, durch den Haupteingang in den urbanen Sektor, zum Sonnentempel, und von dort über die Wasserspiegel im unteren Sektor zurück zum Ausgang.
  • Route 2 (oberer langer Rundgang, dunkelblau): dies ist die umfassendste Route und zu empfehlen für eine möglichst vollständige Erkundung der Zitadelle. Die Route führt vom Eingang durch den oberen Sektor, über landwirtschaftliche Terrassen, vorbei am Haus des Wächters, durch den Haupteingang in den urbanen Sektor, zum Sonnentempel. Von dort geht es weiter über den Tempelplatz und die Intiwatana Pyramide im oberen Sektor bis zum Heiligen Fels im hintersten Teil der Zitadelle, und anschließend durch den unteren Sektor vorbei am Kondortempel zum Ausgang.
  • Route 3 (unterer kurzer Rundgang, gelb): dies ist die kürzeste aller Routen und beinhaltet nur einen kleinen, begrenzten Teil der Zitadelle. Die Route führt über landwirtschaftliche Terrassen direkt in den unteren Sektor, vorbei am Sonnentempel, zum Haus des Inka, und von dort über die Wasserspiegel im unteren Sektor zurück zum Ausgang. Diese Route führt nur über wenige Stufen und wird vor allem für Personen mit eingeschränkter Mobilität empfohlen.
  • Route 4 (unterer langer Rundgang, türkis): diese Route beinhaltet ebenfalls nur den unteren Sektor, führt aber bis in den hinteren Bereich der Zitadelle. Die Route führt über landwirtschaftliche Terrassen direkt in den unteren Sektor, vorbei am Sonnentempel, zum Haus des Inka, und weiter bis zum Heiligen Fels, und von dort im unteren Sektor vorbei am Kondortempel zurück zum Ausgang.
Guardian wearing mask and hat in Machu Picchu with mountains as backdrop

Für drei beliebte Sehenswürdigkeiten innerhalb der Zitadelle gelten zusätzliche, zeitliche Besuchsbeschränkungen:

  • Sonnentempel: nur 13:00-16:00 Uhr (#02 auf der Karte, nur Routen 3,4)
  • Intiwatana Pyramide: nur 07:00-10:00 Uhr (#07 auf der Karte, nur Route 2)
  • Kondor-Tempel: nur 10:00-13:00 Uhr (#11 auf der Karte, nur Routen 2,4)

Ein Besuch des Sonnentors ist derzeit nicht möglich.

Die Inkabrücke hingegen kann wieder besucht werden. Die Wanderung dorthin ist leicht, führt jedoch über schmale Wege und teilweise an Abhängen vorbei und dauert etwa eine halbe Stunde. Es ist nicht möglich die schmale und in den Felsen geschlagene Brücke zu betreten, aber sie aus sicherer Entfernung zu sehen und zu fotografieren. Für den Zugang muss ein Ticket erworben werden, dass Machu Picchu und die Inkabrücke (Puente Inca) umfasst.

Der Zugang erfolgt direkt über die Route 1 oder 2.  Es wird dabei der oberen Route gefolgt, vorbei am Zugang zum Berg Machu Picchu weiter bis zum Kontrollpunkt für den Zugang zur Inkabrücke.

Der Zugang zur Inkabrücke ist ab einer Stunde nach Eintrittszeit in die Zitadelle Machu Picchu möglich (Beispiel: auf dem Eintrittsticket für Machu Picchu + Inkabrücke ist die Eintrittszeit 9 Uhr festgelegt, dann ist der Eintritt beim Kontrollpunkt Inkabrücke ab 10 Uhr möglich).

Nach dem Besuch der Inkabrücke wird der Besuch der Zitadelle auf der Route 1 oder Route 2 fortgesetzt. In Kombination mit der Inkabrücke ist der Besuch der Route 3 oder Route 4 nicht möglich.

Daneben gibt es Tickets, die einen Besuch der umliegenden Berggipfel ermöglichen, im Gegenzug aber nur einen eingeschränkten Besuch (Route 3 bzw. Route 4) der Zitadelle inkludieren. Details dazu finden Sie hier:

Wayna Picchu

Huchuy Picchu

Berg Machu Picchu

Einlasszeiten

Machu Picchu ist täglich von 6:00 bis 17:30 für Besucher geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten ist kein Besuch möglich. Beim Kauf der Eintrittskarte muss ein fixes Zeitfenster von 60 Minuten für den Einlass gewählt werden. Dieses ist nach Ausstellung nicht mehr änderbar.

Beim klassischen Machu Picchu Ticket kann man sich vor Ort für eine der 4 möglichen Besuchsrouten entscheiden. Üblicherweise empfehlen wir unseren Kunden die Route 1 oder Route 2, da diese den umfassendsten Besuch der Anlage ermöglichen. Die maximal erlaubte Besuchszeit ist 4 Stunden. Es stehen 9 Einlass-Zeitfenster von je 60 Minuten mit einer begrenzten Besucherzahl zur Auswahl:

  • 6:00, 7:00, 8:00 = maximal 248 Besucher je Zeitfenster
  • 9:00, 10:00, 11:00 = maximal 200 Besucher je Zeitfenster
  • 12:00, 13:00, 14:00 = maximal 300 Besucher je Zeitfenster

Ticketbuchung

Eintrittskarten für Machu Picchu sind personenbezogen, und nicht übertragbar oder erstattbar. Die folgenden Daten sind für den Kauf der Eintrittskarten erforderlich:

  • vollständiger Name
  • Geschlecht
  • Reisepassnummer
  • Nationalität
  • Geburtsdatum

Aufgrund der begrenzten Besucherzahl empfehlen wir unseren Kunden die Eintrittskarten für Machu Picchu mindestens 40 Tage vorher ausstellen zu lassen. Eine Rückerstattung nach Ausstellung ist ausgeschlossen.

Kinder unter 3 Jahren zahlen keinen Eintritt. Für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren gilt ein ermäßigter Preis. Studenten bis 25 Jahren erhalten eine Ermäßigung gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises ihrer Hochschule (ein ISIC Studentenausweis wird nicht akzeptiert).

Tickets können online auf der offiziellen Website von Machu Picchu, sowie an den Ticketschaltern in Aguas Calientes und in Cusco erworben werden. Am Eingang von Machu Picchu selbst existiert keine Verkaufsstelle!

Züge und Shuttlebusse

Map depicting the location of Cusco, Ollanta and Machu Picchu

Aguas Calientes, der Ausgangspunkt für den Besuch Machu Picchus, ist per Bahnverbindung ab Cusco oder Ollantaytambo zu erreichen. Auf der Strecke verkehren Züge der Betreiber PeruRail und IncaRail, die verschiedene Kategorien und Frequenzen anbieten.

Reisende mit Rucksäcken und Gesichtsschutz zeigen einem Zuginspektor von PeruRail ihre Tickets.

Die Fahrkarten sind personengebunden und gelten nur für die ausgewählte Abfahrt. Eine Rückerstattung bereits ausgestellter Zugtickets ist ausgeschlossen. Zur Ausstellung der Zugtickets sind die gleichen Personendaten erforderlich wie für den Eintritt nach Machu Picchu.

Aufgrund begrenzter räumlicher Kapazitäten an Bord der Züge gelten Gepäckrestriktionen für die Passagiere. So ist nur ein Handgepäckstück pro Person erlaubt, welches eine maximale Länge+Breite+Höhe von 157 cm nicht überschreiten darf und ein Maximalgewicht von 5 kg haben darf.

Reisender mit Maske und Gesichtsschutz an Bord eines fast leeren Zuges von Ollanta nach Machu Picchu.

Zwischen dem Ort Aguas Calientes und der Zitadelle Machu Picchu verkehren kostenpflichtige Shuttle-Busse. Die Busse nach Machu Picchu verkehren zwischen 5:30-15:30 Uhr, die Rückfahrt ist von 6:00-18:00 möglich. Die Fahrtdauer beträgt rund 30 Minuten.

Mann mit Gesichtsschutz und Maske wird kontrolliert, bevor er in den Shuttlebus nach Machu Picchu in Aguas Calientes einsteigt.

Bei hohem Besucheraufkommen können sich Warteschlangen für die Shuttlebusse bilden. Planen Sie daher ausreichend Pufferzeit mit ein. Besucher sollten den Shuttlebus von Aguas Calientes nach Machu Picchu spätestens 30 Minuten vor dem gebuchten Besuchsslot nehmen.

Tourist mit Mundschutz und Gesichtsschild im Shuttlebus von Aguas Calientes nach Machu Picchu

Wayna Picchu

Wayna Picchu ist einer der Gipfel, die Machu Picchu umgeben, und wahrscheinlich der bekannteste, da er auf vielen Fotos im Hintergrund über Machu Picchu thront. Der Aufstieg erfolgt auf einem schmalen und äußerst steilen Pfad und dauert je nach Geschwindigkeit rund 45 bis 60 Minuten. Am Gipfel angekommen wartet ein traumhafter Ausblick auf ganz Machu Picchu und die umliegenden Berge.

Da der Weg sehr schmal und an einigen Stellen ausgesetzt ist, empfehlen wir diese Wanderung nur für geübte und trittsichere Wanderer. Festes Schuhwerk ist dringend empfohlen.

Der Zugang erfolgt direkt über die Route 4 bis zum Kontrollpunkt nahe dem heiligen Felsen. Mit dem Ticket für den Wayna Picchu ist es nicht erlaubt die lange Route 2 zum Kontrollpunkt zu nehmen. Nach dem Abstieg folgt man wieder der Route 4 bis zum Ausgang

Aufgrund der Dauer der Wanderung gilt bei dieser Route das Zeitlimit von max. 4 Stunden für den Besuch von Machu Picchu nicht.

Für den Einlass zum Wayna Picchu stehen 4 Zeitfenster von je 60 Minuten zur Auswahl:

7:00, 8:00, 9:00, 10:00 = maximal 75 Besucher je Zeitfenster

Huchuy Picchu

Besucher laufen auf einem Pfad in Machu Picchu mit Blick auf die zwei Gipfel Huchuy Picchu und Wayna Picchu

Huchuy Picchu ist so etwas wie der kleine Bruder des Wayna Picchu. Bis 2020 war dieser als optionaler Besuch im Eintritt für Wayna Picchu inkludiert, aber seit 2021 gibt es nun eigene Tickets für diese Wanderung.

Huchuy Picchu liegt direkt neben dem Kontrollpunkt beim Heiligen Felsen und ist in einer rund 15-minütigen Wanderung zu erreichen. Diese Wanderung ist im Vergleich zu den anderen Optionen deutlich einfacher und kürzer und daher auch für weniger trainierte Besucher möglich.

Wie bei Wayna Picchu erfolgt der Zugang direkt über die Route 4, und nach dem Abstieg ist Machu Picchu auch wieder auf dieser Route zu verlassen.

Für den Einlass zu Huchuy Picchu stehen 9 Zeitfenster von je 60 Minuten zur Auswahl:

7:00, 8:00, 9:00, 10:00, 11:00, 12:00 = maximal 50 Besucher je Zeitfenster

Berg Machu Picchu

Holztafel in Machu Picchu weist den Weg zum Berg Machu Picchu

Der Berg Machu Picchu, der auch als namensgebender Apu (heiliger Berg) für die Anlage gilt, befindet sich südlich der Zitadelle, dem Wayna Picchu gegenüber. Die Wanderung führt teilweise durch dichte Vegetation, belohnt einen aber immer wieder mit tollen Ausblicken auf Machu Picchu und die Umgebung.

Bis zum Gipfel des Bergs Machu Picchu benötigt man je nach Geschwindigkeit etwa 90 Minuten. Der Weg führt über sehr viele Stufen, eine gute Kondition und gutes Schuhwerk sind dringend für diese Route zu empfehlen.

Aufgrund der Dauer der Wanderung gilt bei dieser Route das Zeitlimit von max. 4 Stunden für den Besuch von Machu Picchu nicht.

Der Zugang zum Berg Machu Picchu erfolgt direkt über den ersten Teil der Routen 1 / 2 bis zum Kontrollpunkt. Nach dem Abstieg ist es allerdings nicht möglich, diesen Routen weiter zu folgen, sondern man muss Machu Picchu auf demselben Weg direkt verlassen (so wie auch die Gäste, die auf dem Inca Trail vom Sonnentor Machu Picchu erreichen).

Anschließend darf man mit dem Machu Picchu Mountain Ticket aber noch einmal in die Anlage, um den kurzen Rundgang auf der Route 3 zu absolvieren.

Für den Einlass zum Machu Picchu Mountain gibt es 2 Zeitfenster zu je 60 Minuten:

7:00, 8:00 = maximal 200 Besucher je Zeitfenster

Wenn Sie sich bei der Planung Ihrer Reise nach Machu Picchu nicht zwischen einem Besuch des Berges Machu Picchu oder Wayna Picchu entscheiden können, enthält unser Artikel 5 Fragen, die Sie sich stellen müssen, um sich zu entscheiden.

Zwei Besucher mit Mundschutz in Machu Picchu mit den Gipfeln Huchuy Picchu und Wayna Picchu im Hintergrund
My account Wishlist