Salar von Uyuni, Peru & Chile mit Stil
LA-001
14 Tage
ab USD7.590
Individuelle Reise anfragen
Dieser Luxusreise bietet Ihnen nur das Beste von Chile, Peru und dem Salar von Uyuni, in einer Kombination aus Kulturellem und einzigartigen Abenteuern. Jede Unterkunft (egal ob First-Class- oder Luxus-Kategorie) wurde persönlich von uns ausgewählt, um den typischen Charakter und die Besonderheit des jeweiligen Landes widerzuspiegeln. Ein echter Höhepunkt ist der Aufenthalt in der Kachi Lodge im Salzsee von Uyuni mit a-la-carte Ausflügen.

Highlights

  • Erkunden Sie das historische Weingut Santa Rita
  • Genießen Sie ein Mittagessen im "Dona Paula", das Nationaldenkmal und zugleich eines der besten Weingut-Restaurants in Chile ist
  • Entdecken Sie die Atacama-Wüste in Chile
  • Erleben Sie stilvoll den Salar von Uyuni in Bolivien beim Glamping in einem Luxus-Kuppelzelt
  • Besuchen Sie Machu Picchu, eines der neuen 7 Weltwunder
  • Machen Sie bei einer Seilbahnfahrt in La Paz einmalige Fotos von der schneebedeckten Cordillera Real
  • Erkunden in Lima wie ein Insider weniger bekannte Ecken, inklusive Stopp in einem Café und Besuch einer Prä-Inka-Pyramide
Herzlich willkommen in Chile!

Nach Ihrer Ankunft Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in Santiago.
Für Weinkenner gehört Santiago zu den besten Reisezielen Südamerikas. Von hier erreichen Sie in nur kurzer Fahrzeit einige der besten Weinregionen Chiles, wie z.B. das Maipo-Tal. Ein Ganztagestour zum Weingut Santa Rita, nur 45 Fahrminuten von Santiago, vereint eine Weinprobe mit lokaler Geschichte. Das historische, 1880 gegründete Gut gehörte zu Pionieren, die als Erste in Chile europäische Rebsorten anpflanzten.

Bei Ihrer Tour besuchen Sie die historischen Weinkeller wie den berühmten "Keller der 120 Patrioten", den Park, die Kapelle und das römische Bad. Im Anschluss folgt eine eine Premium-Weinprobe, zu der Ihnen Käse und Trockenfrüchte gereicht werden. Vor der Rückfahrt nach Santiago haben Sie Freizeit für einen Spaziergang durch die Parkanlagen oder einen Besuch des Andenmuseum mit einer Sammlung von über 1800 präkolumbianischen Exponaten.

Mittagessen im "Doña Paula", dem historischen Restaurant des Weinguts Santa Rita. Es gilt heute als Nationaldenkmal, da General O'Higgins und seine Soldaten im chilenischen Unabhängigkeitskrieg hier Zuflucht fanden.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in Santiago für Ihren Flug nach Calama.

An diesem Nachmittag unternehmen Sie eine Halbtagestour durch die Cordillera de la Sal, eine eindrucksvolle Bergkette, die sich über Jahrtausende durch den kontinuierlichen tektonischen Druck der Anden und der Cordillera de Domeyko aufgefaltet hat. In diesem Gebirgszug, unweit von San Pedro de Atacama befindet sich das „Dinosauriertal“, das „Mondtal“ und das „Tal des Todes“, jedes mit verschiedenen Aussichtspunkten und Ausblicken auf den imposanten Gebirgszug mit seinen Vulkanen. Diese Täler bestehen aus unzähligen Schluchten, Bergspitzen und ausgedehnten Ebenen, die eine einmalige, surreale Atmosphäre schaffen, die auf unserem Planeten einzigartig ist. Bei Ihrer Fahrt ins Mondtal besichtigen sie den zentralen Krater um eine bessere Übersicht über das Tal zu bekommen und besuchen anschließend den Aussichtspunkt „Las tres Marias“ (die 3 Marien), eine natürliche geologische Formation in Form der betenden Mutter Gottes. Gegen Ende des Tages halten Sie am Aussichtspunkt Kari (auch bekannt als Mirador del Coyote), einer der höchsten Punkte der Cordillera de la Sal mit einer einzigartigen Aussicht. Erleben Sie hier einen imposante Sonnenuntergang über dem Tal, wo sich ein einmaliges Farbspiel aus kräftigen Rot- und Orangetönen, weichen Violett- und Rosatönen und manchmal gar Smaragdblau abspielt, das man wirklich gesehen haben muss.
Bereits am frühen Morgen brechen Sie auf zu einem der größten Geothermalfelder der Welt - den Tatio Geysiren (2 Stunden Fahrt) auf 4320m Höhe. Ankunft bei den Geysiren bei Sonnenaufgang, der besten Zeit zur Beobachtung des Naturschauspiels, das sich dort jeden Morgen abspielt. Kochendes Wasser sprudelt im gefrorenen Boden und entweicht mit großem Druck als Dampfwolken aus den über 100 Geysiren, Becken und Fumarolen.

Direkt nach Ihrer Erkundung Transfer zum Flughafen von Calama gebracht für Ihren Weiterflug nach Lima.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen von Lima für Ihren Flug nach Cusco.

Bei Ankunft in Cusco fahren Sie direkt weiter ins Heilige Tal, wo ihr nächstes Hotel liegt. Auf dem Weg machen Sie Halt in Pisaq. Ursprünglich ein Ort, an dem Menschen aus abgelegenen Gemeinden mit ihren Erzeugnissen Tauschhandel trieben, hat sich Pisaq zu einem der beliebtesten Souvenirmärkte Südamerikas entwickelt. Probieren Sie dort unbedingt die in die traditionellen Lehmöfen gebackenen "Empanadas".

Mittagessen in der Inkaterra Hacienda Urubamba oberhalb des Städtchen Urubamba. Genießen Sie ein 3-Gänge-Menü in diesem stilvollen Hotel, das einem großen kolonialen Landgut nachempfunden wurde. Lassen Sie ich bei der Ankunft vom spektakulären Blick über das Tal beeindrucken. Auf der Speisekarte finden Sie gesunde Gerichte mit Zutaten aus der hauseigenen Landwirtschaft. Vor dem Mittagessen erhalten Sie eine Einführung in die Kultur der "Chicha de Jora" - ein Maisbier, das aus keimendem Mais hergestellt wird. Eine alte Tradition aus der Zeit der Inka. Erleben Sie die Zubereitung bevor Sie Ihre eigene "Chicha" probieren.
Morgens Transfer zum Bahnhof von Ollantaytambo. Eine Zugfahrt führt Sie durch das Heilige Tal der Inka nach Aguas Calientes.

Von dort bringt Sie Shuttlebus über eine steile Straße hinauf zum Eingang von Machu Picchu. Die Zitadelle blieb jahrhundertelang von den Spaniern unentdeckt, erst 1911 stieß der amerikanische Entdecker Hiram Bingham auf die verwitterten Mauern der mächtigen Anlage. Während der geführten Besichtigung durch Machu Picchu erleben Sie die einzigartige Lage und das architektonische Genie, das in den Bau einfloss und Machu Picchu zu einem der 7 modernen Weltwunder macht.

Rückfahrt mit dem Zug von Aguas Calientes nach Ollantaytambo. Von dort Transfer zurück zu Ihrem Hotel im Heiligen Tal.
Heute früh verlassen Sie das Heilige Tal und fahren zurück nach Cusco. Auf dem Weg besichtigen Sie die Festung Sacsayhuaman, das größte, imposanteste erhaltene Bauwerk der Inka. Die massiven Mauern in Terrassenform gehören zu den größten je gebauten in ganz Amerika. Die akribische Präzision der Steinbearbeitung zeugt von der großen Kunstfertigkeit der Inka-Steinmetze. Anschließend fahren Sie zurück in die Stadt Cusco.

Danach folgt ein Stadtrundgang im schönen Cusco. Am Beispiel des Koricancha bzw. Sonnentempels können Sie eindrucksvoll die Verschmelzung von Inka- und hispanischer Kultur beobachten. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt die Kathedrale dominierend an der nordöstlichen Seite des Hauptplatzes von Cusco. Eines der berühmtesten Werke in der Kathedrale ist das "Letzte Abendmahl" des Quechua-Künstlers Marcos Zapata. Das Gemälde aus dem 18. Jahrhundert steht für die die Verschmelzung der indigenen und der europäischen Kultur. Statt eines Lamms findet man auf dem Tisch ein Meerschweinchen. Im Anschluss führt Sie eine Straße mit Kopfsteinpflaster hinauf zum traditionellen Künstlerviertel San Blas. Die engen Gassen beherbergen etliche Werkstätten und kleine Galerien der besten Kunsthandwerker Cuscos. Vom Hauptplatz gehen Sie durch die Calle Triunfo nach zur Calle Hatunrumiyoc mit ihrem berühmten zwölfeckigen Stein.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen von Cusco für Ihren Flug nach La Paz.

Am Nachmittag starten Sie Ihre Stadttour in La Paz mit einem Besuch in der Satellitenstadt "El Alto" am Oberrand der Klippen. Vorwiegend von indigenen Aymara bewohnt, war diese Großstadt lange Synonym für Armut. Heute gibt es dort eine aufstrebende Mittelschicht, die voller Stolz ihre städtisch-ländliche Identität zum Ausdruck bringt in Form von schrillbunten Villen, die moderne Architektur mit Symbolen der präkolumbischen Tiahuanaco-Kultur vermischen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen in den Straßen von El Alto einige der sogenannten "Chalets" der "Neuandinen Architektur" zeigen. Danach besteigen Sie eine der höchstgelegenen Seilbahnen der Welt. Genießen Sie die einmalige Aussicht auf die schneebedeckten Anden und die Stadt La Paz bei Ihrer Fahrt hinab ins historische Zentrum. Dort angekommen besuchen Sie den Murillo Platz mit dem Präsidentenpalast, dem Kongressgebäude und der neoklassischen Kathedrale. Nach einem kurzen Halt, um eine "Salteña" zu probieren (traditionelle, mit Rind- oder Hühnerfleisch gefüllte Teigtasche), fahren Sie zur Kirche San Francisco, die als eines der besten Beispiele für barocke Mestizo-Architektur in Südamerika gilt.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in La Paz für Ihren Flug nach Uyuni.

Nach Ankunft in Uyuni Empfang am Flughafen und Weiterreise zur atemberaubenden Kachi Lodge.

Am Rande des Salzsees von Uyuni (auf 3600m), am Fuße des Vulkans Tunupa liegen die 6 Luxus-Kuppelzelte der Kachi Lodge auf einer Holzplattform im Salzsee und bieten Ihnen einen außergewöhnlichen 3-tägigen Aufenthalt. Die Kuppelzelte fügen sich harmonisch in die Umgebung ein und wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und dekoriert. Von internationalen Designern entworfen, schafft dieses nachhaltige Konzept mit lässigem Stil, farbenfrohen Kunstwerken sowie Skulpturen, Designobjekten und Möbeln aus überwiegend regionalen Naturmaterialien eine warme Atmosphäre. Alle Suiten sind beheizt und verfügen über ein privates Bad, geschmackvolle Einrichtung sowie ein markant platziertes Bett. Für die Küche ist Juan Pablo Gumiel, Chef des renommierten Restaurants Proyecto Nativa aus Sucre verantwortlich. Sein Gourmet-Konzept, das aus lokalen Bioerzeugnissen raffiniert bolivianische und internationale Aromen kombiniert, wurde auf die Kachi Lodge übertragen und ermöglicht den Gästen, feinste bolivianische Haute Cuisine zu genießen.
Ihr Aufenthalt beinhaltet Flughafentransfers von/nach Uyuni, Vollpension und Ausflüge mit anderen Gästen und englischsprachigen Guides.

WICHTIG
Das Lodge-Programm ist klimaabhängig. Der Transfer vom Flughafen Uyuni dauert in der Trockenzeit ca. 75 Minuten, in der Regenzeit (Januar-April) kann er aber bis zu 5 Stunden dauern. Wir empfehlen, Wanderschuhe, winddichte und warme Jacken, leichte Handschuhe, Sonnenbrille, Sonnencreme und Kopfbedeckung einzupacken.
Je nach Jahreszeit und Klimabedingungen können Sie aus einer Vielzahl von Ausflügen wählen. Wandern Sie zur nahegelegenen "Kaktusinsel" mit fantastischer Aussicht auf den Salar, besuchen Sie das beschauliche Örtchen Coquesa und die dortige Höhle mit Mumien oder besichtigen Sie die präkolumbische archäologische Stätte Alcaya bei Salinas. Aktive Gäste können den unteren Hang des Vulkans Tunupa hinabwandern oder die Gegend mit dem Mountainbike erkunden. In der Regenzeit besteht sogar die Möglichkeit für Stand-Up-Paddling auf dem Salar. Ein Treffen mit Bauern inmitten ihrer Lamaherden vermittelt Ihnen einen Einblick in die lokale Kultur und zeigt Ihnen die harten Bedingungen des Lebensalltags in der Region.
Für alle "Sternengucker": die Kuppelzelte wurden gezielt so entworfen, dass Sie neben den endlosen Weiten des Salzsees auch den nächtlichen Sternenhimmel bewundern können. Kommen Sie den Sternen näher und nutzen Sie das Teleskop der Lodge!
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen Uyuni für Ihre Weiterreise nach La Paz. Für eine optimale Nutzung Ihres Aufenthalts in der Kachi Lodge empfehlen wir Ihnen, den Abendflug nach La Paz zu nehmen.

Nach der Ankunft in La Paz Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel.
Ihre Tagesetappe beginnt frühmorgens mit der Abholung vom Hotel. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie Tiquina, wo Sie den Titicacasee mit einer kleinen Fähre überqueren und am gegenüberliegenden Ufer die Fahrt nach Copacabana fortsetzen, wo Sie ein Mittagessen am Ufer erwartet. Im Anschluss bringt Sie ein lokales Bootes zur Sonneninsel im Titicacasee (gemeinsam mit anderen Gästen). Dort gehen Sie an Land und besichtigen die gut erhaltenen Inkaruinen des Pilcocaina-Tempels. Danach können Sie außerdem die Gemeinde Yumani, den "Brunnen der Inka" und sagenumwobene Inka-Treppen besuchen. Nachdem Sie genug Fotos vom See gemacht und den herrlichen Blick auf die Cordillera Real genossen haben, geht es mit dem lokalen Boot zurück nach Copacabana (gemeinsam mit anderen Gästen). Erleben Sie die sakrale Atmosphäre in der Basilika der "Schwarzen Madonna", bevor Sie Ihre Reise fortsetzen zur Grenzstation Kasani, wo Ihr peruanischer Fahrer Sie bereits für die Weiterfahrt zum Hotel in Puno erwartet (ohne Reiseleitung). Ankunftszeit ist ca. 20:30 Uhr peruanischer Zeit.

WICHTIG
Die Sonneninsel liegt auf Höhen zwischen 3800m und 4000m und es gibt nur Fußwege. Für Wanderungen auf der Insel ist daher eine gute körperliche Fitness erforderlich. Diese Exkursion ist nicht geeignet für körperlich beeinträchtige Personen (es gibt keine Fahrzeuge auf der Insel). Achten Sie auf leichtes Gepäck und nur das Nötigste mit: Sonnencreme, einen Hut und eine Sonnenbrille
Morgens Bootsausflug zu den schwimmenden Inseln der Uros. An Bord eines kleinen Bootes fahren Sie hinaus auf den Titicacasee. Sie besuchen einer der lokalen Uros-Gemeinden, die auf schwimmenden vom Menschen geschaffenen Inseln im See leben. Das Lebens des Uros-Volk ist komplett mit dem "Totora"-Schilf verbunden, das reichlich in den seichten Zonen des Sees wächst. Diese ungewöhnliche Lebensweise begann vor über 500 Jahren, als die Uros die Inseln bauten, um vor den Coyas und Inkas zu fliehen.

Anschließend Transfer von Puno zum Flughafen in Juliaca für Ihren Flug nach Lima.
Bei einer umfassenden Stadttour in Lima erkunden Sie das historische Stadtzentrum (von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt) sowie die Stadtviertel Barranco und Miraflores. Während Ihres Spaziergangs vom Hauptplatz zur Plaza San Martin im Zentrum wird Ihr Reiseführer Ihnen Interessantes über die Stadt und ihr eindrucksvolles, abwechslungsreiches Architekturerbe erzählen. Nächster Punkt Ihrer Stadttour ist das Kloster Santo Domingo, wo 1551 mit der Universität San Marcos die erste Universität Südamerikas gegründet wurde. Anschließend steht Ihnen Zeit zur Verfügung für ein Mittagessen (Essen nicht inklusive). Lima zählt heute zu den gastronomischen Top-Adressen in Südamerika und bietet eine vielfältige Auswahl von authentischen Lokalen bis hin zu edlen Gourmet Restaurants. Ihr Reiseführer empfiehlt Ihnen gerne passende Optionen zu Ihren Vorlieben. Nach dem Mittagessen setzten Sie Ihre Besichtigung fort und erkunden das Viertel Barranco, Zentrum der kulturellen Elite Limas und seit Generationen Heimat vieler Künstler; Autoren und Designer. Ihr Spaziergang führt Sie zur „Seufzerbrücke“, zur benachbarten Kirche aus dem 19. Jahrhundert und zu einem Aussichtspunkt, der einen herrlichen Blick auf den Pazifik bietet. Für Kaffeeliebhaber empfehlen wir einen Zwischenstopp im charmanten Café Felicia & Domingo, wo Sie einen schmackhaften Bio-Kaffee probieren können (Kaffee nicht inkludiert). Die Kunstgalerie Dedalo in einem Herrenhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert mit einem bezaubernden Café im Innenhof ist dagegen der ideale Ort für alle, die kreatives und originelles Kunsthandwerk lieben. Im Stadtteil Miraflores halten Sie anschließend an der Steilküste am „Park der Liebe“ mit der bekannten Skulptur „Der Kuss“ und einem atemberaubenden Blick über die Bucht von Lima und den Pazifik. Ihre Tour endet mit einem Besuch der Lehmziegelpyramide Huaca Pucllana, eine archäologische Ausgrabungsstätte aus dem 5. Jahrhundert, die sich eindrucksvolle zwischen den modernen Bauten in Miraflores hervorhebt.

Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in Lima für Ihren internationalen Heimflug.
Hotel Highlights in diesem Programm
Herzlich willkommen in Chile!

Nach Ihrer Ankunft Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in Santiago.
Für Weinkenner gehört Santiago zu den besten Reisezielen Südamerikas. Von hier erreichen Sie in nur kurzer Fahrzeit einige der besten Weinregionen Chiles, wie z.B. das Maipo-Tal. Ein Ganztagestour zum Weingut Santa Rita, nur 45 Fahrminuten von Santiago, vereint eine Weinprobe mit lokaler Geschichte. Das historische, 1880 gegründete Gut gehörte zu Pionieren, die als Erste in Chile europäische Rebsorten anpflanzten.

Bei Ihrer Tour besuchen Sie die historischen Weinkeller wie den berühmten "Keller der 120 Patrioten", den Park, die Kapelle und das römische Bad. Im Anschluss folgt eine eine Premium-Weinprobe, zu der Ihnen Käse und Trockenfrüchte gereicht werden. Vor der Rückfahrt nach Santiago haben Sie Freizeit für einen Spaziergang durch die Parkanlagen oder einen Besuch des Andenmuseum mit einer Sammlung von über 1800 präkolumbianischen Exponaten.

Mittagessen im "Doña Paula", dem historischen Restaurant des Weinguts Santa Rita. Es gilt heute als Nationaldenkmal, da General O'Higgins und seine Soldaten im chilenischen Unabhängigkeitskrieg hier Zuflucht fanden.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in Santiago für Ihren Flug nach Calama.

An diesem Nachmittag unternehmen Sie eine Halbtagestour durch die Cordillera de la Sal, eine eindrucksvolle Bergkette, die sich über Jahrtausende durch den kontinuierlichen tektonischen Druck der Anden und der Cordillera de Domeyko aufgefaltet hat. In diesem Gebirgszug, unweit von San Pedro de Atacama befindet sich das „Dinosauriertal“, das „Mondtal“ und das „Tal des Todes“, jedes mit verschiedenen Aussichtspunkten und Ausblicken auf den imposanten Gebirgszug mit seinen Vulkanen. Diese Täler bestehen aus unzähligen Schluchten, Bergspitzen und ausgedehnten Ebenen, die eine einmalige, surreale Atmosphäre schaffen, die auf unserem Planeten einzigartig ist. Bei Ihrer Fahrt ins Mondtal besichtigen sie den zentralen Krater um eine bessere Übersicht über das Tal zu bekommen und besuchen anschließend den Aussichtspunkt „Las tres Marias“ (die 3 Marien), eine natürliche geologische Formation in Form der betenden Mutter Gottes. Gegen Ende des Tages halten Sie am Aussichtspunkt Kari (auch bekannt als Mirador del Coyote), einer der höchsten Punkte der Cordillera de la Sal mit einer einzigartigen Aussicht. Erleben Sie hier einen imposante Sonnenuntergang über dem Tal, wo sich ein einmaliges Farbspiel aus kräftigen Rot- und Orangetönen, weichen Violett- und Rosatönen und manchmal gar Smaragdblau abspielt, das man wirklich gesehen haben muss.
Bereits am frühen Morgen brechen Sie auf zu einem der größten Geothermalfelder der Welt - den Tatio Geysiren (2 Stunden Fahrt) auf 4320m Höhe. Ankunft bei den Geysiren bei Sonnenaufgang, der besten Zeit zur Beobachtung des Naturschauspiels, das sich dort jeden Morgen abspielt. Kochendes Wasser sprudelt im gefrorenen Boden und entweicht mit großem Druck als Dampfwolken aus den über 100 Geysiren, Becken und Fumarolen.

Direkt nach Ihrer Erkundung Transfer zum Flughafen von Calama gebracht für Ihren Weiterflug nach Lima.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen von Lima für Ihren Flug nach Cusco.

Bei Ankunft in Cusco fahren Sie direkt weiter ins Heilige Tal, wo ihr nächstes Hotel liegt. Auf dem Weg machen Sie Halt in Pisaq. Ursprünglich ein Ort, an dem Menschen aus abgelegenen Gemeinden mit ihren Erzeugnissen Tauschhandel trieben, hat sich Pisaq zu einem der beliebtesten Souvenirmärkte Südamerikas entwickelt. Probieren Sie dort unbedingt die in die traditionellen Lehmöfen gebackenen "Empanadas".

Mittagessen in der Inkaterra Hacienda Urubamba oberhalb des Städtchen Urubamba. Genießen Sie ein 3-Gänge-Menü in diesem stilvollen Hotel, das einem großen kolonialen Landgut nachempfunden wurde. Lassen Sie ich bei der Ankunft vom spektakulären Blick über das Tal beeindrucken. Auf der Speisekarte finden Sie gesunde Gerichte mit Zutaten aus der hauseigenen Landwirtschaft. Vor dem Mittagessen erhalten Sie eine Einführung in die Kultur der "Chicha de Jora" - ein Maisbier, das aus keimendem Mais hergestellt wird. Eine alte Tradition aus der Zeit der Inka. Erleben Sie die Zubereitung bevor Sie Ihre eigene "Chicha" probieren.
Morgens Transfer zum Bahnhof von Ollantaytambo. Eine Zugfahrt führt Sie durch das Heilige Tal der Inka nach Aguas Calientes.

Von dort bringt Sie Shuttlebus über eine steile Straße hinauf zum Eingang von Machu Picchu. Die Zitadelle blieb jahrhundertelang von den Spaniern unentdeckt, erst 1911 stieß der amerikanische Entdecker Hiram Bingham auf die verwitterten Mauern der mächtigen Anlage. Während der geführten Besichtigung durch Machu Picchu erleben Sie die einzigartige Lage und das architektonische Genie, das in den Bau einfloss und Machu Picchu zu einem der 7 modernen Weltwunder macht.

Rückfahrt mit dem Zug von Aguas Calientes nach Ollantaytambo. Von dort Transfer zurück zu Ihrem Hotel im Heiligen Tal.
Heute früh verlassen Sie das Heilige Tal und fahren zurück nach Cusco. Auf dem Weg besichtigen Sie die Festung Sacsayhuaman, das größte, imposanteste erhaltene Bauwerk der Inka. Die massiven Mauern in Terrassenform gehören zu den größten je gebauten in ganz Amerika. Die akribische Präzision der Steinbearbeitung zeugt von der großen Kunstfertigkeit der Inka-Steinmetze. Anschließend fahren Sie zurück in die Stadt Cusco.

Danach folgt ein Stadtrundgang im schönen Cusco. Am Beispiel des Koricancha bzw. Sonnentempels können Sie eindrucksvoll die Verschmelzung von Inka- und hispanischer Kultur beobachten. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt die Kathedrale dominierend an der nordöstlichen Seite des Hauptplatzes von Cusco. Eines der berühmtesten Werke in der Kathedrale ist das "Letzte Abendmahl" des Quechua-Künstlers Marcos Zapata. Das Gemälde aus dem 18. Jahrhundert steht für die die Verschmelzung der indigenen und der europäischen Kultur. Statt eines Lamms findet man auf dem Tisch ein Meerschweinchen. Im Anschluss führt Sie eine Straße mit Kopfsteinpflaster hinauf zum traditionellen Künstlerviertel San Blas. Die engen Gassen beherbergen etliche Werkstätten und kleine Galerien der besten Kunsthandwerker Cuscos. Vom Hauptplatz gehen Sie durch die Calle Triunfo nach zur Calle Hatunrumiyoc mit ihrem berühmten zwölfeckigen Stein.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen von Cusco für Ihren Flug nach La Paz.

Am Nachmittag starten Sie Ihre Stadttour in La Paz mit einem Besuch in der Satellitenstadt "El Alto" am Oberrand der Klippen. Vorwiegend von indigenen Aymara bewohnt, war diese Großstadt lange Synonym für Armut. Heute gibt es dort eine aufstrebende Mittelschicht, die voller Stolz ihre städtisch-ländliche Identität zum Ausdruck bringt in Form von schrillbunten Villen, die moderne Architektur mit Symbolen der präkolumbischen Tiahuanaco-Kultur vermischen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen in den Straßen von El Alto einige der sogenannten "Chalets" der "Neuandinen Architektur" zeigen. Danach besteigen Sie eine der höchstgelegenen Seilbahnen der Welt. Genießen Sie die einmalige Aussicht auf die schneebedeckten Anden und die Stadt La Paz bei Ihrer Fahrt hinab ins historische Zentrum. Dort angekommen besuchen Sie den Murillo Platz mit dem Präsidentenpalast, dem Kongressgebäude und der neoklassischen Kathedrale. Nach einem kurzen Halt, um eine "Salteña" zu probieren (traditionelle, mit Rind- oder Hühnerfleisch gefüllte Teigtasche), fahren Sie zur Kirche San Francisco, die als eines der besten Beispiele für barocke Mestizo-Architektur in Südamerika gilt.
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in La Paz für Ihren Flug nach Uyuni.

Nach Ankunft in Uyuni Empfang am Flughafen und Weiterreise zur atemberaubenden Kachi Lodge.

Am Rande des Salzsees von Uyuni (auf 3600m), am Fuße des Vulkans Tunupa liegen die 6 Luxus-Kuppelzelte der Kachi Lodge auf einer Holzplattform im Salzsee und bieten Ihnen einen außergewöhnlichen 3-tägigen Aufenthalt. Die Kuppelzelte fügen sich harmonisch in die Umgebung ein und wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und dekoriert. Von internationalen Designern entworfen, schafft dieses nachhaltige Konzept mit lässigem Stil, farbenfrohen Kunstwerken sowie Skulpturen, Designobjekten und Möbeln aus überwiegend regionalen Naturmaterialien eine warme Atmosphäre. Alle Suiten sind beheizt und verfügen über ein privates Bad, geschmackvolle Einrichtung sowie ein markant platziertes Bett. Für die Küche ist Juan Pablo Gumiel, Chef des renommierten Restaurants Proyecto Nativa aus Sucre verantwortlich. Sein Gourmet-Konzept, das aus lokalen Bioerzeugnissen raffiniert bolivianische und internationale Aromen kombiniert, wurde auf die Kachi Lodge übertragen und ermöglicht den Gästen, feinste bolivianische Haute Cuisine zu genießen.
Ihr Aufenthalt beinhaltet Flughafentransfers von/nach Uyuni, Vollpension und Ausflüge mit anderen Gästen und englischsprachigen Guides.

WICHTIG
Das Lodge-Programm ist klimaabhängig. Der Transfer vom Flughafen Uyuni dauert in der Trockenzeit ca. 75 Minuten, in der Regenzeit (Januar-April) kann er aber bis zu 5 Stunden dauern. Wir empfehlen, Wanderschuhe, winddichte und warme Jacken, leichte Handschuhe, Sonnenbrille, Sonnencreme und Kopfbedeckung einzupacken.
Je nach Jahreszeit und Klimabedingungen können Sie aus einer Vielzahl von Ausflügen wählen. Wandern Sie zur nahegelegenen "Kaktusinsel" mit fantastischer Aussicht auf den Salar, besuchen Sie das beschauliche Örtchen Coquesa und die dortige Höhle mit Mumien oder besichtigen Sie die präkolumbische archäologische Stätte Alcaya bei Salinas. Aktive Gäste können den unteren Hang des Vulkans Tunupa hinabwandern oder die Gegend mit dem Mountainbike erkunden. In der Regenzeit besteht sogar die Möglichkeit für Stand-Up-Paddling auf dem Salar. Ein Treffen mit Bauern inmitten ihrer Lamaherden vermittelt Ihnen einen Einblick in die lokale Kultur und zeigt Ihnen die harten Bedingungen des Lebensalltags in der Region.
Für alle "Sternengucker": die Kuppelzelte wurden gezielt so entworfen, dass Sie neben den endlosen Weiten des Salzsees auch den nächtlichen Sternenhimmel bewundern können. Kommen Sie den Sternen näher und nutzen Sie das Teleskop der Lodge!
Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen Uyuni für Ihre Weiterreise nach La Paz. Für eine optimale Nutzung Ihres Aufenthalts in der Kachi Lodge empfehlen wir Ihnen, den Abendflug nach La Paz zu nehmen.

Nach der Ankunft in La Paz Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel.
Ihre Tagesetappe beginnt frühmorgens mit der Abholung vom Hotel. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie Tiquina, wo Sie den Titicacasee mit einer kleinen Fähre überqueren und am gegenüberliegenden Ufer die Fahrt nach Copacabana fortsetzen, wo Sie ein Mittagessen am Ufer erwartet. Im Anschluss bringt Sie ein lokales Bootes zur Sonneninsel im Titicacasee (gemeinsam mit anderen Gästen). Dort gehen Sie an Land und besichtigen die gut erhaltenen Inkaruinen des Pilcocaina-Tempels. Danach können Sie außerdem die Gemeinde Yumani, den "Brunnen der Inka" und sagenumwobene Inka-Treppen besuchen. Nachdem Sie genug Fotos vom See gemacht und den herrlichen Blick auf die Cordillera Real genossen haben, geht es mit dem lokalen Boot zurück nach Copacabana (gemeinsam mit anderen Gästen). Erleben Sie die sakrale Atmosphäre in der Basilika der "Schwarzen Madonna", bevor Sie Ihre Reise fortsetzen zur Grenzstation Kasani, wo Ihr peruanischer Fahrer Sie bereits für die Weiterfahrt zum Hotel in Puno erwartet (ohne Reiseleitung). Ankunftszeit ist ca. 20:30 Uhr peruanischer Zeit.

WICHTIG
Die Sonneninsel liegt auf Höhen zwischen 3800m und 4000m und es gibt nur Fußwege. Für Wanderungen auf der Insel ist daher eine gute körperliche Fitness erforderlich. Diese Exkursion ist nicht geeignet für körperlich beeinträchtige Personen (es gibt keine Fahrzeuge auf der Insel). Achten Sie auf leichtes Gepäck und nur das Nötigste mit: Sonnencreme, einen Hut und eine Sonnenbrille
Morgens Bootsausflug zu den schwimmenden Inseln der Uros. An Bord eines kleinen Bootes fahren Sie hinaus auf den Titicacasee. Sie besuchen einer der lokalen Uros-Gemeinden, die auf schwimmenden vom Menschen geschaffenen Inseln im See leben. Das Lebens des Uros-Volk ist komplett mit dem "Totora"-Schilf verbunden, das reichlich in den seichten Zonen des Sees wächst. Diese ungewöhnliche Lebensweise begann vor über 500 Jahren, als die Uros die Inseln bauten, um vor den Coyas und Inkas zu fliehen.

Anschließend Transfer von Puno zum Flughafen in Juliaca für Ihren Flug nach Lima.
Bei einer umfassenden Stadttour in Lima erkunden Sie das historische Stadtzentrum (von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt) sowie die Stadtviertel Barranco und Miraflores. Während Ihres Spaziergangs vom Hauptplatz zur Plaza San Martin im Zentrum wird Ihr Reiseführer Ihnen Interessantes über die Stadt und ihr eindrucksvolles, abwechslungsreiches Architekturerbe erzählen. Nächster Punkt Ihrer Stadttour ist das Kloster Santo Domingo, wo 1551 mit der Universität San Marcos die erste Universität Südamerikas gegründet wurde. Anschließend steht Ihnen Zeit zur Verfügung für ein Mittagessen (Essen nicht inklusive). Lima zählt heute zu den gastronomischen Top-Adressen in Südamerika und bietet eine vielfältige Auswahl von authentischen Lokalen bis hin zu edlen Gourmet Restaurants. Ihr Reiseführer empfiehlt Ihnen gerne passende Optionen zu Ihren Vorlieben. Nach dem Mittagessen setzten Sie Ihre Besichtigung fort und erkunden das Viertel Barranco, Zentrum der kulturellen Elite Limas und seit Generationen Heimat vieler Künstler; Autoren und Designer. Ihr Spaziergang führt Sie zur „Seufzerbrücke“, zur benachbarten Kirche aus dem 19. Jahrhundert und zu einem Aussichtspunkt, der einen herrlichen Blick auf den Pazifik bietet. Für Kaffeeliebhaber empfehlen wir einen Zwischenstopp im charmanten Café Felicia & Domingo, wo Sie einen schmackhaften Bio-Kaffee probieren können (Kaffee nicht inkludiert). Die Kunstgalerie Dedalo in einem Herrenhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert mit einem bezaubernden Café im Innenhof ist dagegen der ideale Ort für alle, die kreatives und originelles Kunsthandwerk lieben. Im Stadtteil Miraflores halten Sie anschließend an der Steilküste am „Park der Liebe“ mit der bekannten Skulptur „Der Kuss“ und einem atemberaubenden Blick über die Bucht von Lima und den Pazifik. Ihre Tour endet mit einem Besuch der Lehmziegelpyramide Huaca Pucllana, eine archäologische Ausgrabungsstätte aus dem 5. Jahrhundert, die sich eindrucksvolle zwischen den modernen Bauten in Miraflores hervorhebt.

Zu gegebener Zeit Transfer zum Flughafen in Lima für Ihren internationalen Heimflug.
Hotel Highlights in diesem Programm

Auf Basis von zwei Personen im TWIN- oder Doppelzimmer (exklusive internationale Flüge und Inlandsflüge)

ALTERNATIVE 1 USD 7.590 pro Person
Magnolia, Altiplanico Atacama, Villa Barranco, Nunu Boutique, Antigua Casona San Blas, Kachi Lodge, Casa Grande Express, Casa Andina Premium – Puno

ALTERNATIVE 2 USD 8.940 pro Person
The Singular Santiago, Tierra Atacama, Country Club Lima, Inkaterra Hacienda Urubamba, La Casona Inkaterra, Kachi Lodge, Casa Grande Hotel, Casa Andina Premium – Puno

  • Transfers ab/bis Flughafen, Busstation oder Bahnhof
  • Unterbringung im Doppelzimmer der gewählten Hotelkategorie
  • Private Leistungen mit lokaler, englischsprachiger Reiseleitung außer:
    • Tour im Weingut Santa Rita (SIC = zusammen mit anderen Besuchern)
  • Zugticket Ollantaytambo – Machu Picchu – Ollantaytambo in der Vistadome Klasse (Superior Klasse)
  • Eintritt für die im Programm erwähnten Stätten
  • Eine Flasche Wasser pro Person und Tag
  • Trinkgelder für Gepäckträger (in Flughäfen & Hotels)
  • Verpflegung wie genannt (F: Frühstück, BoxedL: Lunchpaket, M: Mittagessen, A: Abendessen)
  • Durchgehende Betreuung durch unsere Guest Experience Abteilung
Weingut Santa Rita
Weingut Santa Rita
Geysire von Tatio - Atacama
Mondtal San Pedro de Atacama
Mondtal San Pedro de Atacama
Tal des Todes - Atacama
Markt von Pisaq
Machu Picchu
Sacsayhuaman
Seilbahn La Paz
El Alto - La Paz
Einheimische vor der San Francisco Kirche - La Paz
Kachi Lodge Kuppelzelte
Markt von Uyuni
Riesenkakteen und Salar von Uyuni im Hintergrund
Interieur des Kuppelzelts in der Kachi Lodge
Kachi Lodge - Terrasse
Kulinarik in der Kachi Lodge
Vizcacha - Uyuni
Mumie in Coquesa
Sonneninsel Bolivien
Uros Inseln
Titicacasee
Chicha Vorführung Inkaterra
Santo Domingo Kloster
Barranco Street Art
Kaffeeverkostung in Lima

Treffen Sie unsere Experten

Das obige Programm basiert auf Reisen, die unsere Experten persönlich gemacht haben. Es soll als Ausgangspunkt für Ihre Reise dienen, die wir individuell nach Ihrem Geschmack und Ihren Interessen anpassen. Klicken Sie unten und verraten Sie uns Ihre Wünsche:

My account Wishlist